Kinder wieder mehr in Kontakt mit der Herkunft von Lebensmitteln zu bringen ist das Anliegen des Grundschulprojektes "Wissen wie´s wächst und schmeckt". Initiator ist das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 

Die Idee ist, dass Kinder Gemüse, Salat und Kräuter im kleinen Format - in einer Bäckerkiste und in einem Tetra Pak anpflanzen und den Weg vom Samen bzw. Pflänzchen bis hin zur Ernte und Zubereitung erleben. 

Direkt vor den Osterferien ging es los: Die Kinder pflanzten zusammen mit einer Gärtnerin das Gemüse an. Während der Wachstumsphase von sechs Wochen kümmerten sie sich um "ihre" Pflanzen. Kurz vor den Pfingstferien konnte dann geerntet werden und das frische Gemüse wurde zu einem leckeren Wrap verarbeitet. 

Damit wurde der Kreis vom Anpflanzen, Wachsen, über die Ernte bis hin zur Zubereitung eines leckeren Gemüsegrichtes geschlossen und die Kinder konnten unmittelbar erleben "wie´s wächst und schmeckt".